Wie richte ich die DATEV Integration ein?

Geändert am Wed, 10 Jan 2024 um 10:54 AM

Pay bietet Ihnen die Möglichkeit, Transaktionen mit dem Buchhaltungsexport nach DATEV zu exportieren. Beim Export nach DATEV werden sowohl die Belege (falls vorhanden) als auch die Kreditkartentransaktionen inkl. Vorkontierung (z.B. Sachkonten, Lieferanten/Händler, Mehrwertsteuersätze ...) mit DATEV synchronisiert.

Um DATEV freizuschalten zu lassen, kontaktieren Sie bitte uns bitte direkt. Sobald DATEV freigeschaltet ist, werden wir Sie darüber informieren. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit in der Webapp unter Einstellungen - Integrationen zu überprüfen, ob DATEV für Ihre Organisation freigeschaltet ist.

 

Export Möglichkeiten 

Pay bietet drei verschieden Möglichkeiten, Daten von Pay an DATEV zu übermitteln:

  • DATEV CSV File (inkl. Archiv mit Belegdateien) downloaden und in DATEV Rechnungswesen importieren.
  • DATEV XML File downloaden und via DATEV Rechnungswesen an DATEV Unternehmen Online (DUO) übermitteln 
  • DATEV Schnittstelle via DATEV Rechnungsdatenservice 1.0 an DATEV Unternehmen Online (DUO) 

Aktuell stellen wir per Default die Verbindung via Schnittstelle ein. Sollten Sie den File Download (XML, CSV) bevorzugen, geben Sie uns gerne Bescheid.

 


Voraussetzung zur Einrichtung der DATEV Schnittstelle

Die DATEV Schnittstelle kann zur Zeit nur über eine kreditorische Buchung genutzt werden


Bevor Sie Transaktionsdaten von Pay zu DATEV Unternehmen Online (DUO) via Schnittstelle übermitteln können, müssen einige Voraussetzungen in DATEV und Pay erfüllt werden: 


1.

Überprüfen Sie ob der DATEV Mandant korrekt eingestellt ist. 

 

2. 

Stellen Sie sicher, dass in DUO, auf der Startseite Belege, die Bearbeitungsform auf "erweitert" eingestellt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, bitten Sie bitte Ihren Steuerberater die Bearbeitungsform unter Einstellungen - Bearbeitungsform - Bearbeitungsform auf "erweitert" umzustellen.

 

Ein Bild, das Text, Software, Webseite, Schrift enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

3.

Kontrollieren Sie ob das in DATEV eingestellte Wirtschaftsjahr dem aktuellen Wirtschaftsjahr entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, kontaktieren Sie bitte ihren Steuerberater. 


4.

Lassen Sie DATEV Rechnungsdatenservice 1.0 von Ihrem Steuerberater aktiveren: 

  • auf den entsprechenden Mandaten, sprich ihre Organisation 
  • auf den entsprechenden Nutzer, welche die Einrichtung der Schnittstelle vornimmt


5.

Legen Sie in Pay unter Einstellungen - Buchhaltung - Allgemein - nach unten scrollen die allgemeinen Konten an: 

  • Pay Kreditkartenkonto: Nummer des Zahlungskontos über welches in DATEV alle Kreditkartenzahlungen verbucht werden sollen
  • Standardlieferantenkonto: Nummer des Sammelkreditorenkonto, welches für die kreditorische Verbuchung von Kreditkartenzahlungen verwendet werden soll

 

6.

Geldtransitkonto: Nummer eines weiteren Zahlungskontos, gegen welches die Abrechnungszahlungen (Lastschriften) oder Top-up Zahlungen von Pay ausgebucht wird.

 

Abrechnungs - bzw. Top-Up Zahlungen können momentan nicht per Schnittstelle zu DATEV übermittelt werden. Diese Zahlungen können Sie in der Pay App unter Abrechnungen - Herunterladen als DATEV XML oder DATEV CSV herunterladen und in DATEV hochladen.

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren